Marokko

Home > Tour > Marokko

MAROKKO, Tour-Nr. 1902, Datum: 22.03.2019 – 04.04.2019

Marokko gehört zwar nicht zu Europa, aber natürlich schauen auch wir von Europa-Motorradreisen gerne mal über den Tellerrand. Vor allem, nachdem Klaus, der Chef, von seiner Erkundungstour im Herbst 2017 mit vor Begeisterung glänzenden Augen und jeder Menge Geschichten wie aus tausendundeiner Nacht wieder kam.

Geschichten über faszinierende Städte wie Marrakesch und Fes, über Schlangenbeschwörer, Gaukler und Verkaufsstände mit exotischen Gewürzen. Geschichten über die sehr offenen und gastfreundlichen Menschen, aber auch über kaum zu übersehende Armut. Und nicht zu vergessen Geschichten über traumhafte Strecken durchs Rif- und durchs Atlas-Gebirge.

Diese vielfältigen Erfahrungen wollen wir natürlich auch für euch erfahrbar machen und haben eine exklusive Reise zusammen-gestellt, bei der es nicht nur ums Fahren, sondern auch ums Erfahren geht! Wir versprechen euch eine Erlebnisreise, die ihresgleichen sucht. Begleitet uns und lasst euch vom Flair und der Exotik Marokkos verzaubern.

Gesamtstrecke

ca. 2.800 in Marokko.

Tagesetappen

130 – 400 km.

Straßenzustand

meist gut ausgebaute malerische und asphaltierte Nebenstraßen, aber auch kleinste Bergsträßchen.

Fahrkönnen

Das Motorrad sollte auf kurvigen Strecken sicher beherrscht werden. Für Anfänger ist diese Tour leider nicht geeignet.

Klima

Mediterrane 18 – 24°C, meist sonnig; im Süden wüstenartig warm.

Mindestteilnehmer

15 Fahrer

Besonderheiten

Bei dieser Reise ist der Startpunkt Málaga. Deinen Flug dorthin musst Du selbst buchen, hast dadurch aber auch die Möglichkeit zu entscheiden, von wo aus Du fliegen möchtest.

Darüber hinaus kannst Du entscheiden, ob Du vor Ort mit Deinem eigenen Motorrad fahren oder ein Leihmotorrad mieten möchtest.

Der Transport der eigenen Maschine wird von uns in Kooperation mit unserem Partner organisiert. Die Kosten betragen 675,- EUR. Solltest Du Dich für diese Variante entscheiden, so wähle bitte bei Deiner Buchung das Feld „Motorradtransport“ an.

Solltest Du ein Leihmotorrad nutzen wollen, findest du auf der Seite unseres Partners die zur Verfügung stehenden Motorräder mit den entsprechenden Preisen. Suche Dir eines aus und trage Deine Wahl bei der Buchung bitte ins Feld “Bemerkungen” ein.

Solltest Du Fragen haben oder Hilfe benötigen, rufe uns jederzeit gerne an.

Jeder Teilnehmer erhält ein T-Shirt mit seinem Namen und dem Aufdruck „Marokko Tour (Jahreszahl)“.

Tag 1

Ankunft.

Ankunft am Flughafen Málaga und Transfer zum Hotel Cortijo Chico****, dort nehmen wir unsere Motorräder in Empfang.

Tag 2

Mit der Fähre nach Ceuta.

Nach dem Frühstück geht es zunächst nach Algeciras und von dort aus mit der Fähre zur spanischen Exklave Ceuta, wo wir im ****Hotel Ulises unterkommen. Hier werden wir nicht nur gemeinsam zu Abend essen, sondern auch die für die Einreise nach Marokko benötigten Papiere ausfüllen.

Tag 3

Von Ceuta nach Fes.

Unsere heutige Tour führt uns nach Fes, der ältesten der Königsstädte Marokkos. Zur Gewöhnung an die Verkehrsverhältnisse werden wir die Strecke auf gut ausgebauten Straßen erster Ordnung zurücklegen. Nach unserer Ankunft im ****Hotel Palais Medina & Spa haben wir noch Gelegenheit für einen Besuch von Fès el Bali, der Altstadt von Fes.

Tag 4

Über den mittleren Atlas nach Afourar.

Unser nächstes Etappenziel, die am Rand des Hohen Atlas gelegene Kleinstadt Afourar, erreichen wir, indem wir der alten Karawanenroute entlang des Mittleren Atlas in Richtung Marrakesch folgen. Aber keine Angst, die herrlich kurvigen Straßen durch die hügelige Landschaft sind inzwischen schon seit einiger Zeit asphaltiert und erlauben ein angenehmes Reisetempo.

Tag 5

Auf nach Marrakesch!

Auf unserem Weg nach Marrakesch machen wir Halt an den Ouzoud-Fällen, den höchsten und schönsten Wasserfällen Marokkos. Danach geht es entlang des für die Trinkwasserversorgung, Bewässerung und Stromgewinnung wichtigen Ahmed El Hansali-Stausees weiter Richtung Süden. Unser Ziel ist das ****Hotel Kenzi Farah in Marrakesch, in dem wir zwei Nächte verbringen werden.

Tag 6

Ruhetag und Besichtigung von Marrakesch.

Den heutigen „Ruhetag“ nutzen wir zu einer ausgiebigen Erkundung der Altstadt von Marrakesch unter kundiger Führung eines deutschsprachigen Guides. Nach der offiziellen Besichtigung bleibt uns noch genügend Zeit, die Gassen und Märkte dieser zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Stadt alleine oder in kleinen Gruppen auf eigene Faust zu erkunden.

Tag 7

Über den Hohen Atlas nach Quarzazate.

Auf dem Weg nach Quarzazate kommen die Kurvenräuber unter uns so richtig auf ihre Kosten. Wir überqueren nämlich den Hohen Atlas über den 2260 m hohen Tizi n´Tichka, der den Vergleich mit den großen Alpenpässen nicht scheuen muss. Auf unserem weiteren Weg statten wir der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Lehmbausiedlung Ait Ben Haddou einen Besuch ab. Unser Ziel ist die Kasbah Ben Muro, ein paar Kilometer östlich von Quarzazate. Die alte Kasbah, was nichts anderes als Festung heißt, ist inzwischen zu einem stilvollen Hotel umgebaut, in dem wir übernachten.

Tag 8

Die Straße der 1000 Kasbahs.

Unsere heutige Etappe führt uns auf der „Straße der 1000 Kasbahs“ nach Boumalne Dadès. Die Ortschaft liegt am Südrand des Hohen Atlas und am Ausgang der Dades-Schlucht, die wir uns natürlich ausgiebig anschauen und in beide Richtungen durchfahren. Übernachten werden wir im Hotel Xaluca Dades.

Tag 9

Die Gorges du Todgha.

Highlight der heutigen Etappe ist die „Gorges du Todgha“, eine Schlucht, die sich der Fluss Todra durch die Gebirgsketten des südlichen Hohen Atlas gegraben hat. Über die Ausläufer dieser Gebirgsketten fahren wir in das nahe an der Sahara gelegene Städtchen Erfoud, wo wir zwei Tage bleiben. In der ersten Nacht kann, wer möchte, in traditionellen Zelten in der Wüste übernachten – ein einmaliges Erlebnis! Wer es lieber etwas komfortabler mag, für den haben wir im Hotel Kasbah Xaluca Erfoud reserviert.

Tag 10

Ruhetag und Besichtigung der Sanddünen von Merzouga.

Ganz in der Nähe von Erfoud befinden sich die Sanddünen von Merzouga sowie die „Erg Chebbi“, die größte Sanddüne Marokkos. Diese werden wir heute auf dem eigenen Motorrad, in Jeeps oder auf dem Kamel erkunden. Die zweite Nacht in Erfoud werden wir alle im Hotel Kasbah Xaluca Erfoud verbringen.

Tag 11

Durch die Sais-Ebene nach Fes.

Ganz langsam müssen wir uns auf den Rückweg machen. Der führt uns über den Mittleren Altas, durch die Schluchten des Ziz-Flussesund über die fruchtbare Sais-Ebene zunächst zurück nach Fès, wo wir im *****Hotel Ramada übernachten werden.

Tag 12

Zur Atlantikküste nach Tanger.

Unsere letzte lange Etappe in Marokko führt uns nach Tanger, wo wir weit außerhalb der Hafenstadt am direkt an der Atlantikküste gelegenen Hotel Le Mirage unsere letzte Nacht auf dem afrikanischen Kontinent verbringen werden. Das Le Mirage ist eines der besten Hotels Marokkos und wird uns mit seinem traumhaftem Ambiente die Gelegenheit geben, die Erlebnisse unserer Marokkotour nochmal Revue passieren zu lassen.

Tag 13

Mit der Fähre zurück nach Spanien.

Nach dem ausgiebigen Frühstück fahren wir die paar Kilometer bis zum Hafen von Tanger. Hier erledigen wir den unausweichlichen Papierkram und entern dann die Fähre, die uns nach Tarifain Spanien bringt. Von hier aus geht es dann zurück zum Cortijo Chico ****Hotel, wo wir die Leihmotorräder zurückgeben bzw. die eigenen Motorräder verladen. Danach gibt es unser letztes spanisches „Lederbier“ und ein zünftiges Abendessen zur Verabschiedung.

Tag 14

Rückreise.

Jetzt heißt es schon wieder Abschied nehmen von Spanien. Nachdem unsere Motorräder im LKW verstaut sind, erfolgen Transfer zum Flughafen Málaga und Rückflug.

Unsere Leistungen im Überblick

10 gezielt ausgearbeitete Tagestouren mit Tourguide in Gruppen von 6 – 8 Motorrädern.

Roadbook mit Hotel- und Streckeninformationen.

Getränkeservice auf den Touren.

Hotelübernachtungen:
13 x Übernachtung im Doppelzimmer in verschiedenen Hotels.
13 x Halbpension.
Eine Wüstenübernachtung im Zeltlager (inkl. Fahrt mit Allrad-Fahrzeug) alternativ zu einer Hotelübernachtung.

Stadtführungen in Fes und Marrakesch.

Fährüberfahrten von Algeciras nach Ceuta und von Tanger nach Tarifa.

Transfers:
Flughafen Málaga – Cortijo Chico Hotel – Flughafen Málaga.

Reisesicherungsschein für die gesamte Reise.

Reisekosten (jeweils im halben Doppelzimmer)

Fahrer/in: 2.749,00 €
Sozia/us: 2.599,00 €
1x Fahrer/in + 1x Sozia/us (DZ): 5.348,00 €
2x Fahrer/innen (DZ): 5.498,00 €
Einzelzimmer Hotel (Aufpreis): 649,00 €
Motorradtransport: 675,00 €

Preisangabe: Alle Preise verstehen sich in EURO inkl. USt. Umsatzsteuer nicht ausweisbar (§25a UStG. – Sonderregelung für Reisebüro). Es fallen keine Versandkosten an.

Vorkasse: Anzahlung von 20% des Reisepreises nach Rechnungserhalt. Restzahlung spätestens 2 Wochen vor Reiseantritt durch Überweisung auf unser Geschäftskonto.

Programm-, Routen- oder Hoteländerung behalten wir uns vor.

Im Reisepreis NICHT enthalten sind:
Flug nach Malaga hin und zurück.

Transport der eigenen Maschine bzw. Gebühren für die Leihmaschine.

Ggf. anfallende Mautgebühren, Eintrittspreise, Kurtaxe, etc.

Impressionen aus den vergangenen Jahren

Related Tours

Schwarzwald und Vogesen

Duration: 1 Hours
Opening: 8AM - 9AM

Kroatien / Istrien

Duration: 1 Hours
Opening: 8AM - 9AM

Pfalz im Herbst – Touren zwischen Wein und Wald

Duration: 1 Hours
Opening: 8AM - 9AM